05.03.2015
bis
18.10.2015

Ausstellung: El Hadji Sy. Painting, Performance, Politics

Ort: Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29, 60594 Frankfurt

Mitte der 1970er-Jahre begann das Weltkulturen Museum in Frankfurt mit einem wegweisenden Schritt Gegenwartskunst aus Afrika zu sammeln. Heute befinden sich über 3000 Malereien, Drucke und Skulpturen in seiner Sammlung. 1985 beauftragte das Museum den Künstler und Kurator El Hadji Sy (geboren 1954 in Dakar), eine neue Werkgruppe zeitgenössischer senegalesischer Kunst aufzubauen und initiierte hiermit eine langfristige Beziehung zwischen Frankfurt und Dakar. Dreißig Jahre später, als Teil der programmatischen Auseinandersetzung mit seinen Sammlungen, ist das Weltkulturen Museum stolz, eine Retrospektive zu El Hadji Sys Karriere als Maler und kultureller Aktivist zu präsentieren, dessen wegweisende Verbindung mit dem Museum dem sogenannten global turn im Jahr 1989 vorausging. Die Ausstellung, die von Philippe Pirotte, Rektor der Städelschule und Direktor des Portikus, ko-kuratiert wird, verbindet El Hadji Sys Installationen und Malereien – manchmal mit seinen nackten Füßen oder auf ungewöhnlichen Materialien wie industriellen Reissäcken oder synthetischer Drachenseide erstellt – mit einer Auswahl ethnografischer Objekte und Kunstwerken von Kollegen aus dem Senegal. Neben zeitgenössischen Werken aus der Sammlung des Weltkulturen Museums werden Leihgaben aus internationalen Privatsammlungen gezeigt. Als Gründer des berüchtigten Laboratoire AGIT’ART sowie als Kurator zahlreicher von Künstlern geleiteten Workshops und Ateliers in Dakar, repräsentiert El Hadji Sys interdisziplinäre Praxis eine bahnbrechende Position innerhalb des Kontexts von Afrika nach der Unabhängigkeit.

17.09.2015
20:30

Politics for Sale: Gayatri Spivak im Gespräch mit Maria do Mar Castro Varela und Nikita Davan

Ort: Haus der Berliner Festspiele, Schaperstr. 24, 10719 Berlin

Über bengalische Lyrik vor der politischen Szenerie unserer Zeit. Eine Veranstaltung im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals Berlin.  

18.09.2015
18:00

Ästhetiken des Widerstands: ein Gespräch im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals Berlin

Ort: Institut français im Maison de France, Kurfürstendamm 111, 10719 Berlin

Gayatri Chakravorty Spivak, Alexander García Düttmann, Jack Halberstam und Armen Avanessian im Gespräch. Mehr zur Veranstaltung finden Sie hier.

26.10.2015
20:00

Christoph Roeber liest aus »Grabrede auf einen Idioten« von Julie Mazzieri

Ort: Café Stippe, Gespinstmarkt 19, 88212 Ravensburg

»Eines der besten Bücher in diesem Jahr« (SWR) – gelesen vom Übersetzer Christoph Roeber.

Vom 14. bis 18. Oktober finden Sie uns auf der Frankfurter Buchmesse in Halle 4.1 unter den Standnummern E38, E40 und E42. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

»Der Idiot legte sich auf seinen Schatten und umarmte ihn freudig, als hätte er soeben einen längst verlorenen Freund wiedergefunden. Der Bürgermeister hatte einen staubigen Geschmack im Mund und ihm wurde klar, dass man den Idioten loswerden musste.« Julie Mazzieri

Anmelden

Nutzen Sie die Vorteile einer Anmeldung. Sie können Ihren Kauf aber auch ohne Registrierung durchführen. Wir benötigen in jedem Fall Ihre Email-Adresse

  Ich habe ein Passwort bei diaphanes
  Ich möchte mich registrieren
  Kauf ohne Registrierung fortsetzen


Weiter

Nutzen Sie die Vorteile einer Anmeldung.

Passwort vergessen?

Suche

Warenkorb

Autoren

Newsletter


Anmelden  Abmelden

Nutzen Sie die Vorteile einer Registrierung, um ausgewählte Informationen und unsere Drucksachen zu erhalten.