112 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-879-6, € 9,95 / CHF 12,50

Kaufen

112 Seiten, ePub, ISBN 978-3-03734-542-9, € 7,99 / CHF 10,00

Kaufen

108 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-881-9, € 10,95 / CHF 14,00

Kaufen

108 Seiten, ePub, ISBN 978-3-03734-537-5, € 8,99 / CHF 10,50

Kaufen

Joseph Mitchell

Old Mr. Flood

Joseph Mitchell für die Westentasche weiter

160 Seiten, Gebunden, ISBN 978-3-03734-878-9, € 14,95 / CHF 20,00

Kaufen

Julie Mazzieri

Grabrede auf einen Idioten

Ein böser Nicht-Krimi aus Kanada weiter

256 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-816-1, € 18,95 / CHF 23,90

Kaufen

256 Seiten, ePub, ISBN 978-3-03734-554-2, € 16,99 / CHF 22,00

Kaufen

Louis Calaferte

Requiem für die Schuldlosen

»Und ob ich mich erinnere: Ich vergesse nie etwas. Nie.« weiter

192 Seiten, Gebunden, ISBN 978-3-03734-440-8, € 18,95 / CHF 23,90

Kaufen

192 Seiten, ePub, ISBN 978-3-03734-548-1, € 16,99 / CHF 22,00

Kaufen

248 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-762-1, € 29,95 / CHF 44,90

Kaufen

248 Seiten, PDF, ISBN 978-3-03734-763-8, € 29,95 / CHF 44,90

Kaufen

Hubert Damisch

Eine Kindheitserinnerung von Piero della Francesca

Analyse eines Kunstwerks, das aufgebaut ist wie eine Kindheitserinnerung weiter

168 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-327-2, € 19,95 / CHF 30,00

Kaufen

Jean-Luc Nancy

Ausdehnung der Seele

»Körper in Ausdehnung, zum Bersten gespannt« weiter

112 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-536-8, € 14,95 / CHF 22,50

Kaufen

Ute Holl

Der Moses-Komplex

Politik der Töne, Politik der Bilder weiter

368 Seiten, Gebunden, ISBN 978-3-03734-324-1, € 34,95 / CHF 50,00

Kaufen

568 Seiten, Gebunden, ISBN 978-3-03734-743-0, € 34,95 / CHF 49,90

Kaufen

560 Seiten, PDF, ISBN 978-3-03734-754-6, € 34,95 / CHF 49,90

Kaufen

Ute Holl (Hg.)
Matthias Wittmann (Hg.)

Memoryscapes

Filmformen der Erinnerung weiter

324 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-662-4, € 29,95 / CHF 44,90

Kaufen

324 Seiten, PDF, ISBN 978-3-03734-676-1, € 29,95 / CHF 44,90

Kaufen

192 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-448-4, € 26,95 / CHF 40,00

Kaufen

PDF, ISBN 978-3-03734-527-6, € 26,95 / CHF 40,00

Kaufen

288 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-466-8, € 34,95 / CHF 52,50

Kaufen

PDF, ISBN 978-3-03734-467-5, € 34,95 / CHF 52,50

Kaufen

256 Seiten, Gebunden, ISBN 978-3-03734-670-9, € 49,95 / CHF 75,00

Kaufen

256 Seiten, Gebunden, ISBN 978-3-03734-671-6, € 49,95 / CHF 75,00

Kaufen

Jean-Luc Godard

JLG/JLG

»dass es auch andere Landschaften als meine eigene gibt« weiter

84 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-330-2, € 10,00 / CHF 12,50

Kaufen

Florian Dombois (Hg.)
Mira Fliescher (Hg.)
Dieter Mersch (Hg.)
Julia Rintz (Hg.)

Ästhetisches Denken

Ästhetisches Denken. Nicht-Propositionalität, Episteme, Kunst weiter

304 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-667-9, € 30,00 / CHF 45,00

Kaufen

PDF, ISBN 978-3-03734-681-5, € 26,95 / CHF 39,00

Kaufen

198 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-709-6, € 24,95 / CHF 37,50

Kaufen

192 Seiten, PDF, ISBN 978-3-03734-758-4, € 24,95 / CHF 37,50

Kaufen

166 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-736-2, € 24,95 / CHF 37,50

Kaufen

Gustave Guillaume

Zeit und Verb

Theorie der Aspekte, der Modi und der Tempora weiter

160 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-737-9, € 24,95 / CHF 37,50

Kaufen

128 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-691-4, € 18,00 / CHF 22,00

Kaufen

Pierre Guyotat

Grabmal für fünfhunderttausend Soldaten

Ein Hauptwerk der französischen Literatur des 20. Jahrhunderts weiter

656 Seiten, Gebunden, ISBN 978-3-03734-215-2, € 34,95 / CHF 45,00

Kaufen

160 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-848-2, € 18,95 / CHF 28,50

Kaufen

Marita Tatari (Hg.)

Orte des Unermesslichen

Theater nach der Geschichtsteleologie weiter

160 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-658-7, € 19,95 / CHF 30,00

Kaufen

PDF, ISBN 978-3-03734-672-3, € 19,95 / CHF 30,00

Kaufen

208 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-707-2, € 24,95 / CHF 37,50

Kaufen

Anmelden

Nutzen Sie die Vorteile einer Anmeldung. Sie können Ihren Kauf aber auch ohne Registrierung durchführen. Wir benötigen in jedem Fall Ihre Email-Adresse

  Ich habe ein Passwort bei diaphanes
  Ich möchte mich registrieren
  Kauf ohne Registrierung fortsetzen


Weiter

Nutzen Sie die Vorteile einer Anmeldung.

Passwort vergessen?

Suche

Warenkorb

Pressestimmen

Lawrence und wir

»Jochen Beyse hat die essenziellen Verunsicherungen unserer Zeit in eine so hellsichtige wie düstere Parabel gefasst – ein Glücksfall für die Fans literarischer Science-Fiction.« Anja Kümmel, Weser Kurier

Grabmal für fünfhunderttausend Soldaten

»Moderner kann man die Gegengeschichte zur gewaltfreien Moderne kaum erzählen.« Cord Riechelmann, FAS

»Guyotas Werk lässt sich nicht historisch verrechnen, es ist vermutlich sogar – horribile dictu – auf dem besten Wege, ein Klassiker zu werden.« Niklas Bender, FAZ

»Guyotat hat mit Tombeau pour cinq mille soldats zweifellos ein unfassbares, schauerlich schönes Buch verfasst. Es ist eine extrem schonungslose Gewaltreflexion, wie man sie in der deutschen Kriegs- und Nachkriegsliteratur nirgends findet. Holger Fock hat das Original brillant übersetzt.« Jürgen Nielsen-Sikora, Glanz & Elend

Corpus

»Corpus ist eine große Studie über die Berührung des Denkens und des Körpers. Eine Studie, welche die üblichen Thesen um Identität und Körperpolitik ebenso unterfüttert wie erschüttert, wunderbar poetisch und gleichzeitig theoretisch anspruchsvoll. Ein Text, der als Pflichtlektüre in den Kanon aufgenommen werden sollte.« De:Bug

»Wenn der Körper das Ausgedehnte der Seele ist, wird die Seele zur ›Außenbeziehung des Körpers mit sich selbst‹, Effekt einer Auto-Affektion. Corpus ist ein erotisches Buch.« Süddeutsche Zeitung

»Nancy versucht, den Körper mit all seinen Unwägbarkeiten, zufälligen Wucherungen, Sinneswahrnehmungen, Gefühlen und Affekten und ihren gedanklichen Verarbeitungen so zu beschreiben, dass der alte Körper-Seele-Dualismus gar nicht erst überwunden werden muss, sondern in der neuen Beschreibung aufgelöst wird. Es handelt sich um einen Körper, der singulär, einmalig ist, aber ohne Grund und Ziel in der Welt, und dieser Körper nun versucht mit seinen Sinnen sich einen Sinn zu geben.« Cord Riechelmann, FAS

»Das De anima unserer Zeit.« Jacques Derrida

Newsletter


Anmelden  Abmelden

Nutzen Sie die Vorteile einer Registrierung, um ausgewählte Informationen und unsere Drucksachen zu erhalten.