Nutzerkonto

Julian Nida-Rümelin

lehrt Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Von 1998 bis 2000 war er Kulturreferent der Landeshauptstadt München und in den Jahren 2001 und 2002 als Kulturstaatsminister Mitglied der Bundesregierung. 2009 wurde er zum Präsident der Deutschen Gesellschaft für Philosophie gewählt.

Weitere Texte von Julian Nida-Rümelin bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Deutsch
  • 2011
    Die Optimierungsfalle, München, Irisana
  • 2011
    Verantwortung, Stuttgart, Reclam
  • 2010
    Philosophie und Lebensform, Göttingen, V & R Unipress
  • Studium
  • Universität
  • Bildung
  • Gesellschaft
  • Gegenöffentlichkeit
  • Politik
  • Demokratie
  • Studenten
  • Pädagogik
  • Protestbewegungen
  • Widerstand
  • Bologna-Prozess