Nutzerkonto

Michael Andreas

ist Junior Fellow in der DFG-Kollegforschergruppe »Medienkulturen der Computersimulation« (MECS) an der Leuphana Universität in Lüneburg. Zuvor war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medienwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum. Studium der Film- und Fernsehwissenschaft, Medienwissenschaft, Theaterwissenschaft sowie Anglistik in Bochum und Toronto. Seine Forschungsschwerpunkte sind Geschichte und Medialität der Migration in Deutschland, Postcolonial Studies, Visual Culture sowie Identitätspolitiken.

Weitere Texte von Michael Andreas bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Deutsch
  • 2013
    Im Netz der Eindeutigkeiten. Unbestimmte Figuren und die Irritation von Identität )Hg. mit N. Frankenberg), Bielefeld, transcript
  • Oberfläche
  • Moderne
  • Gemeinschaft
  • Medientheorie
  • Öffentlichkeit
  • Digitale Medien
  • Mediengeschichte
  • Medienwissenschaft
  • Algorithmen
  • Hermeneutik
  • Daten
  • Medien des Sozialen
  • Epistemologie
  • Kommunikation
  • Menge