Nutzerkonto

Duccio Canestrini: Schießen Sie nicht auf den Touristen!

Duccio Canestrini

Schießen Sie nicht auf den Touristen!

Übersetzt von Sabine Schulz

Broschur, 176 Seiten

Globaler Tourismus – Globaler Terrorismus

Wie wollen, werden und können wir in den gegenwärtigen und zukünftigen Zeiten des Terrors noch reisen – und »wohin«? Schließlich ist sich heutzutage jeder bewusst, nicht zu wissen, wo man »noch sicher sein kann«. Denn Touristen in ihrer Rolle als Repräsentanten einer »westlichen« Welt der unvergleichlich Reichen, denen zu ihrem Glück nur das schöne Wetter fehlt, sind ideale, da medienwirksame Ziele eines Terrorismus, der »keine Grenzen kennt«. Die Gefahr, dass der weltweite Terrorismus Flughäfen, Hotelressorts und Clubdörfer ins Visier nimmt, lässt ein obsessives Bedürfnis nach Sicherheit einen immer »militarisierteren« Tourismus, geschützt mit allen Mechanismen technologischer und polizeitechnischer Kontrolle, wuchern. Eine ebenso intelligente wie kurzweilig zu lesende Zustandsbeschreibung der Logik von Tourismus und Terrorismus; eine ebenso nachdenkliche wie ironische Kritik an der Obsession grenzenloser Sicherheit – und am Recht auf endlose Ferien im Paradies; und gleichzeitig das Plädoyer für einen »durchlässigeren« Tourismus, ein bewussteres Reisen, ein anderes Unterwegssein.

  • Tourismus
  • Angst
  • Kulturkritik
  • Alltag
  • Gegenwartskultur
  • Globalisierung
  • Reise

»Canestrinis bitterer Realismus wird mit so viel Eloquenz vorgetragen, daß man das kleine Buch mit großem Amüsement über die Illusionen der anderen, vor allem aber über die eigenen liest.« Berliner Zeitung

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch, Englisch, Französisch

Duccio Canestrini

Duccio Canestrini

 ist Anthropologe und Autor zahlreicher Bücher über Tourismus. Er lehrt an der Master Academy of Tourism Management in Trento.

Zurück