Nutzerkonto

Elisabeth Strowick

ist Professorin für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Chair des Departments of German der New York University. Vor ihrem Ruf an die New York University im Jahr 2016 war sie Professor of German and the Humanities und Chair des Departments of German and Romance Languages and Literatures der Johns Hopkins University. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen deutschsprachige Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Theorien des Performativen, Rhetorik, ­Kulturwissenschaft, Poetologie des Wissens und Psychoanalyse.
Weitere Texte von Elisabeth Strowick bei DIAPHANES
  • Formalisierung
  • Ethnologie
  • Wissenschaftsgeschichte
  • Strukturalismus