Nutzerkonto

Heinrich Popitz

studierte in Heidelberg, Göttingen und Oxford Philosophie, Geschichte und Ökonomie. Nach seiner Promotion 1949 bei Karl Jaspers habilitierte er sich 1957 bei Arnold Bergstraesser. 1959 wurde er Professor der Soziologie in Basel, 1964 Gründungsdirektor des Instituts für Soziologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, an dem er bis zu seinem Tod 2002 wirkte. Popitz hat wichtige Beiträge zur Industriesoziologie, zur sozialen Rolle, zu sozialen Normen, zur Soziologie der Macht und zur historischen Anthropologie bzw. Techniksoziologie geleistet.

Weitere Texte von Heinrich Popitz bei DIAPHANES
  • Epistemologie
  • Wissenschaftsgeschichte
  • Wissen
  • Kanon
  • Nicht-Wissen
  • Wissensgeschichte