Nutzerkonto

Heinz Schott

ist Professor für Geschichte der Medizin und leitet seit 1987 das Medizinhistorische Institut der Universität Bonn. Als Autor und Herausgeber hat er zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Medizingeschichte seit der frühen Neuzeit veröffentlicht.

Bibliografie
  • Deutsch
  • 2012
    Magie der Natur. Zur Ideengeschichte neuzeitlicher Medizin, München, Verlag
  • 2008
    Geschichte, Theorie, Ethik der Medizin. Ein Lehrbuch (hg. mit Walter Bruchhausen), Göttingen, V&R UTB
  • 1998
    Paracelsus und seine Internationale Rezeption in der Frühen Neuzeit. Beiträge zur Geschichte des Paracelsismus (hg. Ilana Zinguer), Leiden/Boston/Köln, Brill Academic Pub
  • 1988
    »Zum Begriff des Seelenorgans bei Johann Christian Reil (1759–1813)«, in: Gunter Mann und Franz Dumont (Hg.): Gehirn – Nerven – Seele. Anatomie und Physiologie im Umfeld S. Th. Soemmerrings, S. 183-210, Stuttgart/New York, Urban & Fischer
  • 1986
    »›Die Strahlen‹ des Unbewußten – von Mesmer zu Freud«, in: Freiburger Universitätsblätter 93, S. 35–54, Göttingen, Wallstein
  • Moderne
  • Spiritismus
  • Ritual
  • materialist turn
  • Religion
  • Kulturtransfer
  • Theoriebildung
  • Anthropologie
  • Ethnologie
  • Diskursgeschichte