Nutzerkonto

Hermann-Johannes Kerl

hat im Anschluss an sein Bachelor-Studium der Physik und Mathematik einen MA ETH in »Geschichte und Philosophie des Wissens« mit einer Arbeit über europäische Forschungspolitik abgeschlossen. Zuvor war er zwei Jahre Hilfsassistent an der ETH-Professur für Wissenschaftsforschung. Zur Zeit ist er als Robert-Schuman-Stipendiat im Wissenschaftlichen Dienst des Europäischen Parlaments tätig. Sein Interesse gilt der Transformation der Wissenschaften unter der doppelten Forderung, ›innovativ‹ zu sein und dabei ›Innovationen‹ hervorzubringen
Weitere Texte von Hermann-Johannes Kerl bei DIAPHANES
  • Technik
  • 1980er Jahre
  • Medien
  • Wissensgeschichte
  • Wissenschaftsgeschichte
  • Ökologie
  • Wissen
  • Wissensgesellschaft