Nutzerkonto

Jens-Martin Loebel

studierte Informatik und Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 2004 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Informatik in Bildung und Gesellschaft sowie Doktorand an der Math.-Nat. II der Humboldt-Universität. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Langzeitarchivierung komplexer multimedialer Daten, Emulation obsoleter Computersysteme. Er ist Sprecher des Arbeitskreises Langzeitarchivierung der Gesellschaft für Informatik und Mitglied der nestor-AG Media und AG Emulation.

Weitere Texte von Jens-Martin Loebel bei DIAPHANES
  • SIMULA
  • Territorialisierung
  • Medienwissenschaft
  • rechnerische Objekte
  • Computerprogrammierung