Nutzerkonto

Judith Kasper

arbeitet seit 2009 als Dozentin für italienische und französische Literaturwissenschaft an der Universität München. Zuvor war sie in verschiedenen wissenschaftlichen Funktionen in Paris, Verona, Bologna und Venedig tätig. Beteiligung am Forschungsprojekt »Der traumatisierte Raum. Topographie, Dissemination und Übertragung des Holocaust« an der Universität Potsdam.

Weitere Texte von Judith Kasper bei DIAPHANES
  • Begehren
  • Sexualität
  • Bürokratie
  • Bologna-Prozess
  • Wissen
  • Gender
  • Geisteswissenschaften
  • Psychoanalyse
  • Jacques Lacan
  • Ökonomisierung
  • Interdisziplinarität
  • Sprache
  • Wahrheit
  • Publizieren
  • Sammlung