Nutzerkonto

Marco Schibig

Die seltsamen Bücher von Marco Schibig (*1955) werden von einem kleinen Kreis von Kennern geschätzt und gesammelt. Bisher hat er rund ein Dutzend Titel vorgelegt, unter anderem: Das Hasenalphabet, Lady Oonah, Never, Ever and the Bunny, Eins bis Zehn – zwei Kakadus, ein Kapitän und Street Photography Revisited. Die meisten davon sind frei von Bedeutungszwang, umso getreuer dem Nonsense verpflichtet. Dabei macht er in der Regel alles selber, den Text, die Zeichnungen, die Fotografien, und auch die Fadenheftung. Seit früher Jugend nutzt er jede freie Minute um sich als Zeichner, später auch als Autor, Fotograf und Sammler zu betätigen. Oder sein ich in Kontemplation zu versenken.
Bibliografie
  • Gesicht
  • Name
  • Zeichnung
  • Kindheit
  • Surrealismus