Nutzerkonto

Michael Thimann

ist seit 2012 Inhaber des Lehrstuhls für Kunstgeschichte an der Georg-August-Universität Göttingen. Nach dem Studium der Kunstgeschichte, Archäologie und Literaturwissenschaft folgte 2000 die Promotion zum Thema Lügenhafte Bilder. Ovids favole und das Historienbild in der italienischen Renaissance, bevor er sich 2008 mit einer Arbeit über Christus und Apoll. Friedrich Overbeck und die Bildkonzepte des 19. Jahrhunderts an der Universität Basel habilitierte. Seit 2010 ist er Mitherausgeber der Gesammelten Schriften von Aby Warburg.

Weitere Texte von Michael Thimann bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Deutsch
  • 2011
  • 2011
    Christus und Apoll. Friedrich Overbeck und die Bildkonzepte des 19. Jahrhunderts, Regensburg, Schnell & Steiner
  • 2007
    Gedächtnis und Bild-Kunst. Die Ordnung des Künstlerwissens in Joachim von Sandrarts Teutscher Academie, Freiburg, Rombach
  • 2003
    Caesars Schatten. Die Bibliothek von Friedrich Gundolf – Rekonstruktion und Wissenschaftsgeschichte, Heidelberg, Manutius
  • 2003
    Dichterstaat und Gelehrtenrepublik, Berlin, Akademie-Verlag
  • 2002
    Lügenhafte Bilder. Ovids »favole« und das Historienbild in der italienischen Renaissance, Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht
  • Kunsttheorie
  • Arbeit
  • Intertextualität
  • 17. Jahrhundert
  • Epistemologie
  • Poiesis
  • Mimesis
  • Kulturelle Praxis
  • Barock
  • Aristoteles
  • Malerei
  • Ikonologie
  • Kunstwissenschaften
  • Kunstgeschichte
  • Kreativität