Nutzerkonto

Philippe Wampfler

unterrichtet am Gymnasium in Wettingen Deutsch und Philosophie und berät Schulen und Lehrpersonen beim Einsatz von Social Media in Lehre und Organisationskommunikation. Nach dem Studium der Germanistik, Mathematik und Philosophie an der Universität Zürich arbeitet er an einem Dissertationsprojekt zu W.G. Sebalds Rolle in der Geschichte der Germanistik. Seine kulturwissenschaftlichen Forschungsschwerpunkte sind die Schnittstelle zwischen Literaturbetrieb und Literaturwissenschaft,  die Erzählweise der Autorenserie sowie der Einfluss von Gender und neuen Kommunikationsmittel auf die Schul- und Unterrichtskultur.

Weitere Texte von Philippe Wampfler bei DIAPHANES
  • Digitale Medien
  • Digitalisierung
  • Geisteswissenschaften
  • Wissenschaftsgeschichte
  • Archiv
  • Forschungsmethoden
  • Digitale Methoden
  • Wissensgeschichte