Nutzerkonto

Walter Seitter

wurde in St. Johann in Engstetten geboren. Er ist seit 1979 Mitherausgeber von Tumult – Schriften zur Verkehrswissenschaft. Von 1985 bis 2006 lehrte er Kommunikationstheorie an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien. 1989 war er Mitbegründer der Neuen Wiener Gruppe (Lacan-Schule) und wurde Leiter der Sektion Ästhetik.

Weitere Texte von Walter Seitter bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Deutsch
  • 2010
    Poetik lesen, Berlin, Merve
  • 2003
    Multiple Existenzen: El Greco, Kaiserin Elisabeth, Pierre Klossowski, Wien, Sonderzahl
  • 2002
    Physik der Medien. Materialien, Apparate, Präsentierungen, Weimar, VDG
  • 2001
    Kunst der Wacht. Träumen und andere Wachen, Berlin, Philo
  • 1999
    Geschichte der Nacht, Bodenheim, Philo
  • 1997
    Physik des Daseins. Bausteine zu einer Philosophie der Erscheinungen, Wien, Sonderzahl
  • 1996
    Michel Foucault - Das Spektrum der Genealogie, Bodenheim, Philo
  • 1995
    Auflösen, Untersuchen, Aufwecken: Psychoanalyse und andere Analysen (Hg. mit August Ruhs), Wien, Passagen
  • 1993
    Distante Siegfried-Paraphrasen: Jesus, Helmbrecht, Dietrich, Berlin, Merve
  • 1992
    Piero della Francesca. Parallele Farben, Berlin, Merve
  • 1991
    Unzeitgemäße Aufklärung. Franz Grillparzers Philosophie, Wien, Turia + Kant
  • 1990
    Versprechen, versagen. Frauenmacht und Frauenästhetik in der Kriemhild-Diskussion des 13. Jahrhunderts, Berlin, Merve
  • 1987
    Das politische Wissen im Nibelungenlied. Vorlesungen, Berlin, Merve
  • 1985
    Menschenfassungen. Studien zur Erkenntnispolitikwissenschaft, München, Boer
  • 1984
    Jacques Lacan und, Berlin, Merve
  • 1983
    Der große Durchblick. Unternehmensanalysen, Berlin, Merve
  • Einbildungskraft
  • Bildwissenschaft
  • Arbeitslosigkeit
  • Auge
  • Begehren
  • Ausstellung
  • Arbeit
  • Ästhetik
  • Bildtheorie
  • Bildlichkeit
  • Bilder
  • Bildung
  • Dienstleistungsgesellschaft
  • Gesellschaft
  • Blick