Nutzerkonto

Antonia von Schöning: Die Administration der Dinge

Antonia von Schöning

Die Administration der Dinge
Technik und Imagination im Paris des 19. Jahrhunderts

Broschur, 248 Seiten

Erscheint am 11.12.2017

Das Phantasma der Verwaltbarkeit des Urbanen

Das Paris des 19. Jahrhunderts ist ein Laboratorium zur Ausarbeitung neu­artiger Wissensordnungen, innovativer Verwaltungstechniken und Medien. Die moderne Metropole ist sowohl von enormer infrastruktureller Dynamik wie von sozialen Krisen, Aufständen und Epidemien geprägt.
Das Buch untersucht die Techniken und Dispositive, mit denen im Laufe des 19. Jahrhunderts die Instanzen der Verwaltung im Rahmen einer Biopolitik der Stadt den Komplex von Menschen und Dingen zu überschauen, zu kanalisieren und zu regulieren versuchen. Das Phantasma der Verwaltbarkeit des Urbanen setzt dabei Imaginationsprozesse in Gang, die die administrativen Repräsentationen jedoch zu destabilisieren drohen. Die Studie untersucht die daraus sich ergebende komplexe Dialektik von Technik und Imagination. Damit wird auch das Aufkommen derjenigen Verfahren und Strategien kritisch beleuchtet, die heute unter dem Begriff der »smart city« diskutiert werden.

  • 19. Jahrhundert
  • Architekturgeschichte
  • Technikgeschichte
  • Ding
  • Paris

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch, Englisch, Französisch

Zurück