Nutzerkonto

Veronika Sellier

Veronika Sellier

studierte Kunstgeschichte und Theaterwissenschaften in München und Paris mit anschließender Promotion. Sie fertigte Übersetzungen aus dem Französischen an, war als Dramaturgin in Frankreich, Deutschland und der Schweiz tätig und arbeitete als redaktionelle Mitarbeiterin beim Hessischen Rundfunk. Seit 1996 ist sie Leiterin des L’arc, einer Institution des Migros-Kulturprozent, und nimmt Lehraufträge u.a. an der ETH Zürich, der Hochschule der Künste Bern, der Hochschule Luzern Design & Kunst wahr.

Weitere Texte von Veronika Sellier bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Deutsch
  • 2013
    LebensMittel, Zürich, diaphanes
  • 2012
    Kultur digital. Begriffe, Hintergründe, Beispiele (Hg. mit Hedy Graber, Dominik Landwehr), Basel, Merian
  • 2012
    Potentiale des Vergessens (mit André Blum, Theresa Georgen, Wolfgang Knapp), Würzburg, Königshausen & Neumann
  • 2010
    »Und er sah, dass es gut war...«. Zur Frage der Qualität in der Kultur (mit Silvia Henke und Beat Schläpfer), Luzern, Hochschule Luzern Design & Kunst
  • 2008
    Verlust der Unverkennbarkeit. Handschrift und Crossover in den Künsten (mit Silvia Henke und Beat Schläpfer), Luzern, Hochschule Luzern Design & Kunst
  • Gastrosophie
  • Kulturtheorie
  • Medienwissenschaft
  • Kulturwissenschaft
  • Gastropoetik
  • Anthropophagie
  • Essstörung
  • Gastronomie