Nutzerkonto

Gerhard Neumann

hatte Professuren an den Universitäten Bonn, Erlangen, Freiburg i. Br. inne; zuletzt war er Ordinarius für neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität München. Seit 2002 ist er emeritiert. Seine Forschungsgebiete sind die Literatur des 18. bis 20. Jahrhunderts, vergleichende Literaturwissenschaft, Gattungspoetik, Editionswissenschaft, Kulturwissenschaft; Publikationen zu Goethe, Kleist, Kafka, Canetti; die deutsche Romantik; die Methode der Literaturwissenschaft;  Theorie und Geschichte des Aphorismus, des Epigramms, der Novelle, des Romans, der Lyrik unter komparatistischer Perspektive.

Weitere Texte von Gerhard Neumann bei DIAPHANES
  • Ritual
  • Literaturwissenschaft
  • Medienwissenschaft
  • Moderne
  • Religion
  • Sozialwissenschaften
  • Diskursgeschichte
  • Franz Kafka
  • Friedrich Kittler
  • Körper
  • Biopolitik
  • Medizingeschichte
  • Mediengeschichte
  • Nietzsche
  • Kulturwissenschaft