Nutzerkonto

Karl-Josef Pazzini

Karl-Josef Pazzini

lehrt Erziehungswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Didaktik der Ästhetischen Erziehung an der Universität Hamburg und arbeitet als Psychoanalytiker in Berlin und Hamburg. Zudem ist er Gründungsmitglied der Forschungs- und Le[ ]rstelle Kunst – Pädagogik – Psychoanalyse [FuL]. Er arbeitet an den Themenbereichen Bildung vor Bildern, Psychoanalyse und Lehren, psychoanalytisches Setting, unschuldige Kinder, Übertragung und Grenze zwischen Individuum und Gesellschaft.

Weitere Texte von Karl-Josef Pazzini bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Deutsch
  • 2013
    Das Unverfügbare, Zürich, diaphanes
  • 2002
    Die Toten bilden. Museum und Psychoanalyse, Wien, Turia + Kant
  • Nicht-Wissen
  • Strukturelle Gewalt
  • Darstellbarkeit
  • Wissen
  • Demokratie
  • Fundamentalismus
  • Staunen
  • Macht
  • Sigmund Freud
  • Pädagogik
  • Bildung
  • Vermittlung