Nutzerkonto

J.G. Ballard: Die Flut

J.G. Ballard

Die Flut

Broschur, 208 Seiten

Erscheint am 14.03.2022

Ein Klassiker der »Climate Fiction«

Durch den Verlust der Ionosphäre, des Schutzmantels der Erde gegen die Sonnen­einstrahlung, sind die Temperaturen gestiegen, die Polkappen geschmolzen, der ­Meeresspiegel steigt unaufhörlich. Europa ist ein sumpfiger Dschungel, bevölkert von Leguanen, Alligatoren und Moskitos, in dem ein Klima herrscht wie in der Kreidezeit. Während die Reste der Erdbevölkerung sich in die Polarregionen zurückgezogen haben, lebt Dr. Kerans in einem Luxusapartment im 10. Stock des Hotel Ritz über einem weitgehend überfluteten London, um zusammen mit anderen Wissenschaftlern die verbliebenen Landmassen zu kartografieren. Die extremen Umweltbedingungen und die Sonnenstürme verändern nach und nach die Träume der Menschen. Nachdem die Expedition aufgrund steigender Hitze abgebrochen wird, beschließt Kerans zu bleiben. Bei den Zurückgebliebenen vollzieht sich eine gefährliche Regression, eine innere Reise zurück in eine archäopsychische Vergangenheit, ein imaginiertes Trias Eden.


Die Flut ist ein postapokalyptischer Roman, der die Auswirkungen einer ­Klimakatastrophe auf die menschliche Psyche in halluzinatorischen Bildern beschreibt und heute als ­Klassiker der dystopischen Literatur wie als Vorläufer der »Climate Fiction« gilt.

  • Imagination
  • Avantgarde
  • Literatur
  • Science Fiction
  • Klima

»JG Ballards frühes Meisterwerk zeigt erneut, dass er der wichtigste britische Schriftsteller des späten 20. Jahrhunderts ist.« Will Self, Telegraph

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch, Englisch, Französisch

J.G. Ballard

begann als Science-Fiction-Autor in den späten 1950er-Jahren, ging aber schon sehr bald andere Wege, da die Zukunft für ihn nicht im »outer space«, sondern im »inner space« lag. In den 1970ern veröffentlichte er »Crash« (verfilmt von David Cronenberg), »High-Rise« und »Betoninsel«, später »Empire of the Sun« (verfilmt von Stephen Spielberg) und weitere Romane über die Auswirkungen technologischer und architektonischer Entwicklungen auf die Gesellschaft, mit denen er seiner Zeit immer weit voraus war.
Zurück