Nutzerkonto

Oksana Bulgakowa: Disney als utopischer Träumer
Disney als utopischer Träumer
(S. 211 – 213)

Oksana Bulgakowa

Disney als utopischer Träumer

PDF, 3 Seiten

  • Religion
  • Ethnologie
  • Ritual
  • Spiritismus
  • Diskursgeschichte
  • materialist turn
  • Moderne
  • Anthropologie

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch, Englisch, Französisch

Oksana Bulgakowa

ist Professorin für Filmwissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Sie schrieb und entwickelte zahlreiche Filme, hat unterschiedliche Multimedia-Projekte durchgeführt und kuratierte internationale Ausstellungen. Bulgakowa lehrte an der Humboldt-Universität und der Freien Universität Berlin, in Stanford, Berkeley und an der Internationalen Filmschule Köln.

Irene Albers (Hg.), Anselm Franke (Hg.): Animismus

Der »Animismus« ist eine Erfindung der Ethnologie des 19. Jahrhunderts, geprägt auf dem Höhepunkt des europäischen Kolonialismus. Animisten bevölkern die unbelebte Natur mit Seelen und Geistern. Das erklärt man als eine die materielle Realität verkennende »Projektion«, durch die den Dingen und der Natur Leben und Handlungsmacht zugeschrieben wird. Animismus wird so zum Gegenbild moderner Wissenschaft, zum Ausdruck eines »Naturzustands«, in dem Psyche und Natur als ungeschieden gelten. Wenn sich letzthin ein neues Interesse am Animismus herausgebildet hat, liegt das nicht daran, dass der Begriff als wissenschaftliche Kategorie rehabilitiert wurde. Vielmehr ist die kategorische Trennung von subjektiver und objektiver Welt selbst in Bewegung geraten.

Inhalt