Nutzerkonto

Christoph Hoffmann

Christoph Hoffmann

ist Professor für Wissenschaftsforschung an der Universität Luzern. Zuvor war er an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder und am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin tätig. Als Gastprofessor unterrichtete er außerdem an der Columbia University, New York.

Weitere Texte von Christoph Hoffmann bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Deutsch
  • 2018
    Nach Feierabend 2018, Zürich, diaphanes
  • 2013
    Die Arbeit der Wissenschaften, Zürich, diaphanes
  • 2008
    Daten sichern, Zürich, diaphanes
  • 2006
    Generative Computergraphik, Zürich, diaphanes
  • 2006
    Unter Beobachtung. Naturforschung in der Zeit der Sinnesapparate, Göttingen, Wallstein
  • 2006
    Umwege des Lesens. Aus dem Labor philologischer Neugierde (Hg. mit Caroline Welsh), Berlin, Parerga
  • 2004
    Ästhetik als Programm, Zürich, diaphanes
  • 2004
    Ästhetik als Programm. Max Bense/Daten und Streuungen (Hg. mit Barbara Büscher und Hans-Christian von Herrmann), Berlin, Kaleidoskopien
  • 2002
    Cut & Paste um 1900, Zürich, diaphanes
  • 2001
    Über Schall : Ernst Machs und Peter Salchers Geschoßfotografien (Hg. mit Peter Berz), Göttingen, Wallstein
  • 1997
    »Der Dichter am Apparat«. Medientechnik, Experimentalpsychologie und Texte Robert Musils 1899-1942, München, Fink
  • Programmierung
  • Digitale Ästhetik
  • Geschichte der Programmierung
  • Entwurf
  • Ästhetik
  • Daten
  • Wissenschaftsgeschichte
  • Kunst
  • Epistemologie
  • Technikgeschichte
  • Wissensgeschichte
  • Computer
  • Annotieren
  • Forschung
  • Forschungsmethoden