Nutzerkonto

Stefan Rieger

ist seit 2007 Professor für Mediengeschichte und Kommunikationstheorie an der Ruhr-Universität Bochum. Er war Mitarbeiter im Sonderforschungsbereich »Literatur und Anthropologie« in Konstanz und Heisenbergstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft, hat über Datenverarbeitung und Mnemotechnik im Barock promoviert und eine Habilitationsschrift zum Verhältnis von Medien und Anthropologie verfasst. Seine Arbeits- und Publikationsschwerpunkte sind Wissenschaftsgeschichte, Medientheorie und Kulturtechniken.

Weitere Texte von Stefan Rieger bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Deutsch
  • 2016
    Vollstes Verständnis, Zürich, diaphanes
  • 2015
    Das Wissen der Oberfläche, Zürich, diaphanes
  • 2012
    Selbstläufer / Leerläufer, Zürich, diaphanes
  • 2012
    Multitasking, Berlin, Suhrkamp
  • 2011
    Nicht Fisch – nicht Fleisch, Zürich, diaphanes
  • 2009
    Das holographische Wissen, Zürich, diaphanes
  • 2009
    Schall und Rauch. Eine Mediengeschichte der Kurve, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 2009
    Das Wuchern der Pflanzen: Ein Florilegium des Wissens (mit Benjamin Bühler), Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 2006
    Vom Übertier. Ein Bestiarium des Wissens (mit mit Benjamin Bühler), Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 2003
    Kybernetische Anthropologie. Eine Geschichte der Virtualität, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 2002
    Die Ästhetik des Menschen, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 2001
    Die Individualität der Medien, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 1999
    Speichern / Merken. Die künstlichen Intelligenzen des Barock, München, Fink
  • Oberfläche
  • Wissen
  • Medienwissenschaft
  • Störung
  • Wissensgeschichte
  • Vormoderne
  • Epistemologie
  • Soziologie
  • Wissenschaftsgeschichte
  • Regelung
  • Mediengeschichte
  • Moderne
  • Ökonomie
  • Kybernetik
  • Utopie