Nutzerkonto

Océane Zubeldia: Une guerre virtuelle
Une guerre virtuelle
(S. 246 – 250)

Océane Zubeldia

Une guerre virtuelle
Un emploi stratégique controversé

PDF, 5 Seiten

  • Technologie
  • Mythos
  • Handlung
  • Technikphilosophie
  • Technikgeschichte
  • Rationalität
  • Krieg
  • Tod
  • Strategie
  • List
  • Cyberwar
  • Technik

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch, Englisch, Französisch

Océane Zubeldia

hat an der Sorbonne zur Geschichte der Innovation promoviert. Sie ist Forschungsstipendiatin in der Abteilung Bewaffnung und Verteidigungsökonomie im strategischen Forschungsinstitut Ecole militaire (IRSEM) in Paris. Sie beteiligt sich jährlich am Masterstudiengang Unmanned Aerial Vehicle (UAV) für Ingenieure an der nationalen Schule für Zivilluftfahrt (ENAC).
Gerhard Gamm (Hg.), Petra Gehring (Hg.), ...: Jahrbuch Technikphilosophie 2016

Technik, List und Tod bilden ein Dreieck, das auch philosophische Koordinatensysteme durcheinanderbringt. Als indirekter Modus, als Ersatz von Gewalt durch Vermittlung, als Kniff in ohnmächtiger Lage ist Technik ebenso eng gebunden an die Vernunftform der »List« wie an die (Be-)Drohung mit dem Tod. Die Techniktheorie spricht gern von der Erfindung des Rades, der Mühle oder des Lichtschalters; dabei ist eine Grundform des Werkzeugs die Waffe. Probleme neuer Kriegstechnologien werden in dieser Ausgabe ebenso behandelt wie das Problem einer generalisierenden Kulturdiagnostik. Außerdem im Jahrbuch: Figurationen des Phänomenotechnischen im Labor; warum Technik mehr als eine Körpererweiterung ist; wie Robotik und Neuroprothetik unser Verständnis von Handlungen und Verantwortung verändern u.v.m.

Inhalt