Nutzerkonto

Dieter Mersch: Human-Machine Relationships
Human-Machine Relationships
(S. 51 – 64)

Dieter Mersch

Human-Machine Relationships

PDF, 14 Seiten

DE

  • Kulturindustrie
  • Massenmedien
  • Digitalisierung
  • Digitale Kultur
  • Kulturelle Praxis
  • Digitale Medien
  • Algorithmen

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch, Englisch, Französisch

Dieter Mersch

Dieter Mersch

studierte Mathematik und Philosophie in Köln, Bochum, Darmstadt. 2004 wurde er Professor für Medientheorie und Medienwissenschaften an der Universität Potsdam. Seit 2013 ist er Leiter des Instituts für Theorie an der ZHdK Zürich. Dieter Mersch war Gastprofessor in Chicago, Budapest und Luzern, Fellow am IKKM Weimar und an der ZHdK Zürich. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Medienphilosophie, Ästhetik und Kunsttheorie, Semiotik, Hermeneutik, Poststrukturalismus sowie Philosophie des Bildes und der Sprache.

Weitere Texte von Dieter Mersch bei DIAPHANES
Ines Kleesattel (Hg.), Ruedi Widmer (Hg.): Scripted Culture

When we look at the cultural public sphere through the lens of digitalization, a paradoxical picture emerges: the cultural public sphere is simultaneously exploding and imploding; the most essential objectives of the Enlightenment have been attained and yet are in danger; platforms and algorithms are vehicles both for self-determination and for heteronomy. Long-standing values from the Enlightenment values and new realities, the citizen and the consumer, rational systems of humans and machines alike are both separate in inextricable from one another in this picture.

Inhalt