Nutzerkonto

Wybo Houkes, Pieter E. Vermaas: Technical Artefacts and Agentive Roles
Technical Artefacts and Agentive Roles
(S. 59 – 70)

Wybo Houkes, Pieter E. Vermaas

Technical Artefacts and Agentive Roles
From Use Plans to Sociotechnical Systems

PDF, 12 Seiten

In this contribution we review our action-theoretical analysis of technical artefacts. This analysis emphasizes the emergence and subsistence of technical things by focusing on the designing, making and using of things. It presents a multi-facetted system of roles that agents can play reciprocally and relative to each other as well as to technical things. We distinguish familiar everyday roles, such as those of user and maker, as well as roles that are internal to engineering, such as those of product designer and manufacturer. In addition to distinguishing agentive roles, our analysis leads to various related conceptions of technical things: as functional items, as instruments, or as products. After reviewing our action-theoretical analysis, we present the central agentive roles and associated conceptions of technical things, and finally explore how our approach can be extended to the analysis of technical things as components of sociotechnical systems.

  • Handlung
  • Artefakt
  • Phänomenologie
  • Bruno Latour
  • Heidegger
  • Technikphilosophie
  • Ding
  • Naturgesetz
  • Gilbert Simondon
  • Technikgeschichte
  • Technik
  • System

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch, Englisch, Französisch

Wybo Houkes

ist Associate Professor für Wissenschafts- und Technikphilosophie an der Universität Eindhoven. Zu seinen Forschungsinteressen zählen technische Artefakte und ihre Funktionen, die Rolle von Intentionen im Design und Gebrauch, technologisches Wissen sowie kultur-evolutionäre Modelle der Technikentwicklung.

Pieter E. Vermaas

ist Associate Professor am Institut für Philosophie an der Technischen Universität Delft in den Niederlanden. Seine Forschungsbeiträge im Bereich Technikphilosophie umfassen Analysen zu den Konzepten »technisches Artefakt«und »technische Funktion«, Studien zum Aufbau, den Zwecken und Validierungsweisen von Design- und Gestaltungsmethoden und -theorien, sowie Überlegungen, warum im Ingenieursbereich verschiedene Gestaltungsmethoden und Funktionsbegriffe existieren. Vermaas arbeitet in hohem Maße mit Forschern im Bereich der Technikgestaltung und der formalen Ontologie zusammen. Er ist Herausgeber der Zeitschriften NanoEthics, Philosophy and Technology sowie Editor-in-Chief der Buchreihe Philosophy of Engineering and Technology.

Gerhard Gamm (Hg.), Petra Gehring (Hg.), ...: Jahrbuch Technikphilosophie 2015

Avancierte Technikphilosophen haben die Frage nach der angemessenen Gegenstandsebene nicht als eine Alternative zwischen Ding oder System begriffen, sondern darauf insistiert, dass es sich um Aspekte des Technischen handelt, die nur in ihrem Zusammenhang verständlich werden. Das Bemühen des Schwerpunktthemas richtete sich darauf, die Konjunktion zu bestimmen, die zwischen Ding und System besteht.

Inhalt